Italien

Im Norden die Alpen, in der Mitte die Poebene und im unteren Bereich die Apenninen. Welches Land gemeint ist? Italien, der Stiefel am Mittelmeer. Was die Römer schon vor 2.500 faszinierte, hat bis heute nicht an Glanz verloren.

Sehenswertes

Italien ist Pompeji, die vor 2.00 Jahren untergegangene Stadt am Golf von Neapel, ist der berühmte schiefe Turm von Pisa, sind in Rom das Kolosseum, der Palatin und das Forum Romanum. Hier kann man die frühere Zeit von „Brot und Spiele“ erahnen, wurde das Kolosseum doch 72 und 80 n.Chr. erbaut und gilt heute als eines der Wahrzeichen der Stadt. Allein die Uffizien in Florenz, ein vor 500 Jahren errichtetes Bürogebäude besuchen Jahr für Jahr über eine Million Besucher. Es beherbergt heute unter anderem eines des berühmtesten Kunstmuseen der Welt.

Apropos Museum: das Vatikanische Museum gehört zwar nicht zu Italien, liegt aber auf Staatsgebiet und wird jährlich von rund 4,5 Millionen Menschen besucht. Und wer auf den Spuren Michelangelos wandelt möchte, der kommt an einem Besuch der Galleria dell’Accademia in Florenz nicht vorbei, werden dort doch einige wichtige Werke von ihm gezeigt.

Venedig

Auch Venedig ist allemal ein Besuch wert. Das frühere Finanzzentrum besteht aus über 100 Inseln, die in einer Lagune liegen und seit 1987 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes stehen. Der Markusplatz mit seiner nimmersatten Tauben, der Canal Grande mit der im 16. Jahrhundert erbauten Rialtobrücke – die Stadt ist bequem zu Fuß oder mit der Gondel zu erobern. Weltbekannt ist auch der Karneval in Venedig mit all den schönen Masken und Gewändern.

Capri

Ein weiteres Highlight ist sicherlich die Blaue Grotte auf der Insel Capri, die im Golf von Neapel liegt, obgleich sich hier zu Stoßzeiten die Besucher auf längere Wartezeiten gefasst machen müssen, um einen Blick in die 50 mal 30 große Höhle werfen zu können.

Dolce Vita

Natürlich darf man das italienische Flair, das Dolce Vita nicht vergessen, das die Italiener zu dem macht, was sie heute sind. Sie strahlen eine Lebensfreude aus, lassen gerne mal fünfe gerade sein und geniessen das Leben.